LISTEN Umfrage


Willkommen!

Wir laden Sie ein, an der LISTEN Umfrage zum Thema Geschichtenerzählen/Storytelling als didaktische Methode in der Arbeit mit Geflüchteten und mit Menschen, die unfreiwillige Migration erfahren haben, teilzunehmen.

Wir richten uns mit dieser Befragung an Lehrende und/oder BeraterInnen, die in der formellen oder nicht-formellen Erwachsenenbildung, der kulturellen Bildung, in der Freiwilligenarbeit oder im Non-Profit-Sektor mit Geflüchteten und MigrantInnen arbeiten. Ihre Antworten werden uns helfen, unsere Angebote auf Ihre Bedürfnisse auszurichten.

Geschichtenerzählen, oft synonym zum englischen Begriff Storytelling verwendet, meint vor allem das mündliche Erzählen einer Geschichte, die sich in direkter Weise an die Zuhörer richtet und sie mit einbezieht. Geschichtenerzählen ist ein Prozess der aktiven Interaktion zwischen dem Erzählenden und den Zuhörenden, eine geteilte Erfahrung, in der Bedeutungen entstehen. „Storying“, also der Prozess des Erfindens und Konstruierens von Geschichten im Kopf, ist eine der elementarsten Formen unseres Denkens, und somit auch Teil unserer Lernprozesse. (frei übersetzt nach M. Hamilton und M. Weiss 2005).

Beim Einsatz von didaktischen Methoden des Geschichtenerzählens im Bildungskontext kann der Begriff in einem erweiterten Zusammenhang verstanden werden und beschränkt sich nicht nur auf Situationen, in denen ein Erzähler Geschichten an ein Publikum richtet. Unter Methoden des Geschichtenerzählens lassen sich eine Reihe von Aktivitäten zusammenfassen, die entweder mit den Inhalten von Geschichten und deren Gestaltung zu tun haben, oder sich auf das Erzählen als solches beziehen. Dies beinhaltet das Kreieren von Geschichten, z.B. im Rahmen von Spielen, das Entwickeln von Sprach- und Kommunikationsfähigkeiten, um Geschichten erzählen zu können, das Verwenden von Geschichten als Metaphern und zum Anregen von Reflexionsprozessen, das Teilen biographischer Geschichten usw.

Mehr Informationen über die Kraft des Geschichtenerzählens für die Bildung und Methoden, wie damit gearbeitet werden kann, finden Sie auf der LISTEN Webseite.

Wenn Sie Ihre Kontaktdaten am Ende der Umfrage hinterlassen, werden wir Sie über die Entwicklung des Projektes und unserer Ergebnisse auf dem Laufenden halten.

Die Beantwortung der Fragen sollte nicht mehr als 10 Minuten in Anspruch nehmen.

Vielen Dank für ihre Unterstützung!

Diese Umfrage enthält 29 Fragen.